coming soon

36th International PantomimeTheaterFestival
Great Shows & Lots of Workshops
(10.11.-14.11.2021)

Das Festival ist aktuell noch in der Planung.

Willkommen beim

36.
Internationales
Pantomime
Theater
Festival 
 

in Dresden

Absolut sehenswerte Shows für Erwachsene und Kinder
Zahlreiche Workshops für Anfänger, Amateure und Profis

Wann

Festivaleröffnung: 10.11.2021 (Gala Show) Letzte Vorstellung: 14.11.21.
Die Workshops starten schon ab 5.11.2020

 learn more

Wo

Fast alle Veranstaltungen finden im Theaterhaus Rudi, Fechnerstrasse 2a, 01139 Dresden statt.

 learn more

Was

Das Festival bietet seinem Publikum ein breitgefächertes Spektrum des modernen Bewegungstheaters mit Elementen aus klassischer Pantomime, Theater, Tanz, Maskenspiel, Objekttheater und Artistik.

Künstler aus Frankreich, Tschechien, Russland und Deutschland sind im Programm.

 learn more

Kartenvorverkauf / Preise

Alle Shows & Workshops:  Vorbestellung über Mimenstudio Dresden,  info@mimedresden.de

 learn more

Shows

11.11.20 19:00 Gala-Show (mit allen angereisten Künstlern)

12.11.20 19:00 Mr. Moe – Sitting On A Fence, Moritz Lucht, Deutschland

12.11.20 20:00 Tasty Biscuits, Duo Mimikry, Deutschland

13.11.20 18:00 Short Stories, Dirtz Theatre, Deutschland / Frankreich

13.11.20 20:00 Reinheit, Derevo Laboratorium, DE/RU

14.11. 11:00 Kindervorstellung: Paperboy, Radim Vizváry, Tschechien

14.11.20 18:00 Solo, Radim Vizváry, Tschechien
14.11.20 20:00 Le Voisin, Les Transports Publics, Frankreich, Benoit Turjman

15.11.20 20:00 Django, Knalltheater, Deutschland



Details

Workshops & Events

4.11.-11.11. (30 Stunden)
Physical Theatre Workshop with the Derevo Laboratorium

Details


13.11.20 15:00

Workshop mit Moritz Lucht, (Berlin)

14.11.20

14:00 Workshop mit Dirtz Theatre (Argens-Minervois, France)

14.11.20

21:30 Open-Mime-Jam

15.11.20

10:00 Workshop mit Benoit Turjman

Details

Shows

11.11.20 19:00 Gala-Show

Eröffnungsveranstaltung mit allen angereisten Künstlern!


12.11.20 20:00 Tasty Biscuits, DuoMimikry aus Berlin

Visual Comedy aus Berlin.
Ob ein tollpatschiger Vampir, ein Bauchredner und seine listige Puppe oder das morbide Treiben zweier geschäftsgeiler Bestatter: hier geht es richtig zur Sache. Schwarzer Humor, innovative Erzähltechniken inspiriert von Comic und Film, die unendliche Freude an der Verwandlung und das füllende Spiel mit dem leeren Raum sind die Werkzeuge von Elias Elastisch und Nicolas Rocher. Sie benötigen kein aufwendiges Bühnenbild: zwei Mimen, ein paar Kostüme und das Publikum. Wenn klassische Pantomime die Poesie der Bewegung feiert, fügen die beiden ihre Kunst mit einer gehörigen Prise schwarzem Humor eine neue Seite hinzu, die vom ersten Augenblick an den Betrachter hypnotisch in den Bann zieht, ihn staunen, lachen und träumen lässt.
Die Berliner Nicolas Rocher und Elias Elastisch haben sich zusammengefunden, um als Duo die Grenzen der Vorstellungskraft neu zu definieren. Das Ergebnis ist visuelle Comedy, Tanz, Pantomime, Satire, Schauspiel, Clownerie & alles dazwischen.

90min + 15min Pause

13.11.20 20:00 Reinheit,  DEREVO Laboratorium, DE/RU

Derevo, eine Dresdner Gruppe mit russischen Wurzeln zeigt ihr neues Stück ‚Reinheit‘.

Der Tänzer Anton Adasinskiy und die Cellistin Ekaterina Gorynina sind bereit, den Kosmos der Bach’schen Musik zu betreten. Früher hätten sie es nicht tun können. Und später kann es nicht passieren. Also jetzt..
In der Musikschule, als ich »Das wohltemperierte Klavier« zum ersten Mal hörte, lachte die Lehrerin während sie spielte. »Aus irgendeinem Grund lache ich dabei immer. Weißt du, diese Musik hat es immer gegeben und Bach hat sich nur daran erinnert.« Mir fällt Mama ein. Mama hat auch im-mer existiert. Sie konnte weder Kind sein, noch sterben. Einmal erzählte sie mir, dass sie es als schamlos empfand, Bachs Musik zu hören. »Wie – schamlos?« »Nun, wie kannst du lauschen, wenn jemand mit Gott spricht …« antwortete sie.
Heute ist es soweit: Tänzer Anton Adassinski und Cellistin Katerina Goryni-na betreten diesen göttlichen Bereich der Musik.

Das Tanztheater-Ensemble DEREVO, russisch „Der Baum“, wurde von Anton Adasinskiy 1988 in Leningrad gegründet. Anton Adasinskiy, der als Frontmann, Choreograf und Gitarrist des in den 80er Jahren namhaften russischen Rocktheaters AVIA bekannt wurde und anschliessend bei Slava Polunin lernte, übernahm die Rolle des künstlerischen Leiters und Hauptdarstellers.
DEREVO hat sich der „Sprache des Körpers, der Emotionen und der Seele“ verschrieben.
Im Gegensatz zum klassischen Ballett ist der eigenwillige Ausdruckstanz in ihren Aufführungen geprägt von Clownerie, Pantomime, Improvisation, Anarchie und Chaos. Inspiriert wurde DEREVO auch vom japanischen Butoh. Aufgrund der sich daraus ergebenden dramatischen Kraft werden die Zuschauer vom Spannungsfeld zwischen allgemeiner Anziehung und Abstoßung gefesselt.
Neben der Teilnahme an zahlreichen Festivals arbeitete DEREVO lange in Prag, Amsterdam, Florenz und seit 1997 in Dresden. In Dresden entstanden DEREVOS große Bühnenproduktionen, die von hier aus ihren Weg in die Welt antraten.

60 min

Anton Adasinskiy
Ekaterina Gorynina (Cello, Viola da Gamba, Arrangements)
David Adasinskiy & Arthur Adasinskiy
CREW
Elena Yarovaya – design, Bühne, Kostüme
Martin Rossmanith – voice
Light – Ton – Philipp Cronacher

14.11.20 18:00 Solo / Radim Vizváry / Prag / Tschechien

Seine Solo-Produktion zeigt die Highlights seiner Pantomimearbeit, von der klassischen Pantomime bis zum Butoh, von der körperlichen Komödie bis zum zeitgenössischen Mimiktheater. Seine Pantomime ist modern und ausdrucksstark. Beeinflusst von verschiedenen Stilrichtungen findet Radim Vizváry immer seine ganz persönliche Ausdrucksweise. Seine Revue ist klassisch und zeitgenössisch, poetisch und komisch – und alles auf einmal. Man kann lachen und weinen, ohne dass er ein einziges Wort sagt.

Radim Vizváry ist eine der international renommiertesten Persönlichkeiten des zeitgenössischen nonverbalen Theaters in Europa. Er wurde ausgezeichnet mit dem Thalia Award 2016 in den Kategorien Ballett, Pantomime und einem weiteren tanzdramatischen Genre.

90 min

Konzept, Regie und Hauptdarsteller: Radim Vizváry
Kostüme: Jozef Hugo Čačko
Licht-Desing: Karel Šimek
Produktion: Pantomime Prag z.s.

14.11.20 21:30 Open Mime Jam

Bühne frei für die Open-Mime-Jam-Session! Werden Sie selbst aktiv. Der Humor wird sicher nicht zu kurz kommen.

12.11.20 19:00 Mr. Moe – Sitting On A Fence, Moritz Lucht, Deutschland

Zwanzigminütiges akrobatisches Feuerwerk. Moritz Lucht zeigt mit Mr. Moe – Sitting On A Fence auf atemberaubende Art ein Stück über einen Menschen, der unvermittelt in einen Strudel des Wahnsinns gerät.
Der Berliner Moritz Lucht begann begann seine Laufbahn als Zirkusakrobat im Jugendzirkus Zack und VUESCH e.V. . Er absolvierte die Artistenschule Rogelio Rivel in Barcelona und schloss vor 2 Jahren seine Ausbildung an der Etage in Berlin ab. Er spielte bereits auf dem Trapezi-Festival, MitDIr-Festival, Paderborner Frühlingsfest und als Teil der Komparserie an der Komischen Oper. 2016 nahm er an der KünstlerInnenresiedenz Circ’Us im Nil-Delta teil.

Vor-Show für Duo Mimikry.
Eintritt: 6 EUR (keine Ermäßigung)

13.11.20 18:00 Short Stories, Dirtz Theatre, Deutschland / Frankreich, Jolanda Löllmann, Charlie Denat/Santiago Baculima

Physical Puppet Theatre Triptychon mit den Stücken Nonna(s) don’t cry (20 min), Le troisième Pas (25 min) und La mort du ressusciteur/ Compagnie Teatro Vand (20 min) verbindet zeitgenössischen Tanz und das Handpuppenspiel. Durch die Koexistenz des Objektkörpers und des lebendigen Körpers findet eine Verfremdung statt, die unsere Vorstellung von normal, real und lebendig in Frage stellt. Der Zuschauer wird in eine Welt der Metamorphose eintauchen und mit den Fragen konfrontiert: Wer trägt wen – die Puppe oder der Tänzer? Wer manipuliert, wer wird manipuliert?
Mitwirkende: Jolanda Löllmann, Santiago Baculima
Das DÍRTZ-Theater entstand auf Initiative von Charlie Denat (FR) und Jolanda Löllmann (DE), zwei Künstlern, die damit begannen, eine gemeinsame Signatur zu schaffen, indem sie ihre Erfahrungen als Tänzer und Zirkuskünstler mit der Kunst des Puppenspiels verbanden. Ihre Arbeit basiert auf der Körpersprache; interdisziplinär und undiszipliniert.

14.11.20 Kindervorstellung:  11:00 Paperboy / Radim Vizváry / Prag / Tschechien

Eine große Rolle Papier – das ist alles, was Kinder brauchen, um auf der Bühne eine Welt voller Phantasie, Spiele und Abenteuer sich entfalten zu sehen. Zuerst spielt der schelmische Erzähler nur mit dem Papier, wird aber bald von dem sauberen und geschmeidigen Material verschlungen. Er wird von einem schüchternen kleinen Jungen begleitet – Paperboy. Gemeinsam entdecken sie die Geheimnisse einer Papierwelt, die, wie sie bald feststellen, auch voller Gefahren und Spannung ist.
Dieses nonverbale Märchen auf einem minimalistischen Bühnenbild funktioniert in hohem Maße mit der Phantasie des Publikums. Die Hände des erfahrenen Puppenspielers und Pantomimen Radim Vizváry sind in der Lage, fantastische Märchenszenen aus Papier zu zaubern. Er lädt auch Kinder aus dem Publikum ein, mit ihm auf die Bühne zu gehen und Situationen nachzuspielen.
Diese Aufführung ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

14.11.20 20:00 Le Voisin, Les Transports Publics, Frankreich, Benoit Turjman

Le Voisin, der Nachbar, geht Camping. Grandiose Mime Comedy mit Benoit Turjman, dem Mister Bean der Pantimome.
Er kommt als mürrischer Streber mit fettigem Haar und Velourshosen. Die Mädchen werden fliehen, er wird wie kein anderer Ärger machen und… er könnte neben Ihnen
! Wer er ? Der Nachbar !

Benoit ist ein Komiker mit einer vielfältigen Karriere: Pantomime, Schauspieler, Ex-Stuntman und Tänzer. Neben der Ausbildung an der Marcel Marceau Schule in paris spezialisierte er sich auf auch auf Commedia dell’arte und hat in verschiedenen Genres mitgewirkt: Theater, Zirkus, Kabarett, Oper und Film. Auf dem Bildschirm war er insbesondere das Stunt-Double von Rowan Atkinson (Mr. Bean) und spielte in ‚Ich finde dich sehr schön‘ von Isabelle Mergault.
Benoit thematisiert, was uns täglich bewegt. Die Dinge, die manchmal das Leben erleichtern, aber die sozialen Beziehungen einschränken. Das, was uns isoliert und zusammenbringt.

75 min

15.11.20 20:00 Django, Knalltheater, Deutschland

Larsen Sechert aus Leipzig ist in seinem Stück Westernheld Django, der in seine Heimatstadt zurückkehrt. Er will sich rächen. An wem weiß er noch nicht.

Das Knalltheater ist eine 2003 ins Leben gerufene „postmoderne Commedia dell´arte-Truppe“ um Clown Gerno Knall alias Larsen Sechert. Es spielt für kleine Zuschauer clowneske Stücke und für große Zuschauer Improvisationstheater ohne Sprache.
Es ist mobil und kommt mit einfachen Mitteln und wenig Ausstattung aus.
Programme des Knalltheaters verpacken Clownerie, Pantomime, Schwarzlicht oder Slapstick in wunderbar melancholische Geschichten mit weniger Ernsthaftigkeit.
Das Ensemble des Knalltheaters überzeugt vor allem durch ausgeklüngeltes Blödeltum, an Koffeinüberdosis grenzenden Ausdruckstanz und unkonventioneller Interpretation.

60 min

Workshops

3 Physical Theatre Workshops mit Anton Adasinskiy, Derevo Laboratorium

3 Workshops, 4. – 6.11., 9.11. und 10.11.2020
Vorstellung bei der Gala des 36th International PantomimeTheaterFestivals am 11.11.2020
Workshop 1: Körperarbeit durch das DEREVO-System lehren, 4.-6.11.2020, 19 Stunden, für alle
Workshop 2: Den „Selbstgesteuerten“ unterrichten, 9.11.2020 , 5 Stunden, für Profis
Workshop 3: Lektionen in Rhythmus und Bewegungen, 10.11.2020, 4 Stunden, ab 10 Jahre

Ort der Workshops: Theaterhaus Rudi, Dresden, Deutschland
Teilnehmer: max. 15 pro Workshop
Anmeldung unter info@mimedresden.de oder +49 (0) 151 556 19899
Lehrer:
Anton Adasinskiy
Workshop auf Englisch und
deutsch

Alle Details


15.11.20  10:00 Workshop mit Benoit Turjman

Jemand anderes werden, Universen schaffen, mit dem Unsichtbaren spielen, mögliche und unmögliche Abenteuer erleben! Wir werden mit der Kunst der Pantomime spielen: eine echte darstellende und repräsentative Kunst, für das und mit dem Publikum. Eine Kunst, in der Realität und Phantasie freudig verschmelzen! Wir werden sehen, wie man mit Hilfe von Illusionen, Beschwörungen und Metamorphosen phantasiereiche Geschichten erzählen kann. Vorsicht : Sie brauchen vielleicht sowohl Witz als auch Flexibilität… des Geistes!

Length of the Workshop: ca. 3 Stunden

13.11.20 15:00 Workshop mit Moritz Lucht, Berlin / Deutschland

Zweistündiger Handstand – Kurs für Anfänger und fortgeschrittene Handstandinteressierte.
Length of the Workshop: 2 Stunden

14.11.20 14:00 Workshop mit Dirtz Theatre

Wie integriert man ein Objekt in einen kreativen Prozess? Während des Workshops laden wir Sie ein, ein Objekt in Beziehung zur Bewegung zu setzen. Wir werden verschiedene Forschungswerkzeuge austauschen, die es jedem Teilnehmer ermöglichen, sein eigenes persönliches Vokabular und kreatives Universum zu entwickeln. Nach einer Sitzung, in der wir uns körperlich aufwärmen, um unsere Sinne zu wecken und uns mit unserem Körper in Einklang zu bringen, werden wir verschiedene Wege erforschen, ein Objekt zu verstehen und zu manipulieren. Wir werden in Gruppen, solo oder im Duo arbeiten, um zu erforschen, wie wir ein Objekt in einen kreativen Prozess integrieren können und wie es unser physisches Vokabular mit Hilfe von Vorstellungskraft, Visualisierung und Improvisation bereichern kann. Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, offen zu sein, sich an einem Forschungsprozess zu beteiligen, der eine physische und emotionale Investition erfordert. Bitte bringen Sie ein eigenes Objekt mit (das Objekt sollte nicht zu klein sein). Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit (wir arbeiten viel auf dem Boden).

Length of the Workshop: 3 Stunden

Die Förderer

Kulturamt Dresden

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gefördert durch die Dresdner Stiftung für Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

KdFS

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Institut Francais Berlin

Mit freundlicher Unterstützung des Institut francais und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA.
Im Rahmen von OBJETS & MARIONNETTES. FOKUS 2020

BDAT

Gefördert über den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln des Auswärtigen Amtes

Stadtbezirksamt DD Pieschen

Gefördert durch das Stadtbezirksamt Dresden Pieschen.

Preise und Kartenvorverkauf

Workshops

10 / 15 Euro

  • Erwachsene 15 Euro
  • Kinder, Schüler, Auszubildende, Studierende 10 Euro
  • Anmeldung bei mimenstudio e.V.
  • info@mimedresden.de
Anmeldung bei Mimenstudio