Demnächst in dresden

37. Internationales PantomimeTheaterFestival
Shows & Workshops
(2.-6.11.2022)

Willkommen!

37. Internationales
Pantomime Theater Festival in Dresden

Absolut sehenswerte Shows für Erwachsene und Kinder Vielfältige Workshops für Anfänger, Amateure und Profis

Kartenvorverkauf

Programm FlyerTickets

Wann

Festivaleröffnung: 2.11.22 (Gala) Letzte Vorstellung: 6.11.22
Werkstattwoche am 29./30.10.2022

 learn more

Wo

Alle Veranstaltungen finden im Theaterhaus Rudi, Fechnerstraße 2a, 01139 Dresden statt.
Die Werkstattwoche am 29./30.10.2022 wird im Projekttheater, Louisenstraße 47, 01099 Dresden stattfinden.

 learn more

Was

Das Festival bietet seinem Publikum ein breitgefächertes Spektrum des modernen Bewegungstheaters mit Elementen aus klassischer Pantomime, Theater, Tanz, Maskenspiel und Artistik.
Künstler aus Spanien, Frankreich, Tschechien, Russland Indien und Deutschland sind im Programm.

 learn more

Kartenvorverkauf  / Preise

Kartenverkauf ab dem 4.10.2022 bei SAX-Ticket (saxticket.de), Reservix und an allen Vorverkaufskassen, die mit Reservix zusammenarbeiten
Eintrittspreise: Vorverkauf 17,70 €, erm. 14,40 €
Restkarten an der Abendkasse: 20,00 €, erm. 15,00 €
(keine Kartenzahlung möglich)
Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Azubis, Inhaber
des Dresden-Passes und Inhaber des Ehrenamts-Passes
bei Vorlage des Ausweises
Zur Teilnahme an den Workshops melden Sie sich bitte
per E-Mail an: info@mimedresden.de.
Teilnahmegebühr siehe Workshopbeschreibung

 learn more

Shows

2.11.22 19:00 Eröffnungsgala (mit allen angereisten Künstlern) 

3.11.22, 19:00 Uhr ‘Skin poems for a cosy house’ mit Los Escultores del Aire aus Spanien

4.11.22, 18:00 Uhr Improshow mit Ralf Herzog und dem Mimenstudio Dresden

4.11.22, 20:00 Uhr ‚Les Aimants‘ mit Compagnie Mangano-Massip aus Frankreich

5.11.22, 17:00 Uhr ‚Alice in the Wonderbox‘ mit Compagnie Mangano-Massip, Frankreich

5.11.22, 20:00 Uhr ‘Vitamimo’ mit Carlos Martínez, Spanien

6.11.22, 13:00 & 14:30 Uhr ‘Baby Laterna’ mit Laterna Magika aus Tschechien (Freier Eintritt für Kinder bis 3 Jahre)

6.11.22 19:30 ‚Cheitheng‘ mit Kanglei Mime Theatre aus Indien

Kartenvorverkauf

Workshops


29./30.10.22, Workshop mit Mai Rojas von Los Escultores del Aire, Spanien, 10 h

5.11. 13:00 – 15:00 Uhr, Workshop, Antonina Popova & Ekaterina Varlakova, Russland, 2h Fällt aus

6.11. 11:00 – 13:00 Uhr, Workshop, Compagnie Mangano-Massip, Frankreich, 2 h

6.11. 13:30 – 15:00 Uhr, Workshop, Carlos Martínez, Spanien, 1,5 h

Alle Workshops finden im Spiegelsaal im Projekttheater, Louisenstraße 47, Dretsden sttatt.


Für Neugierige, Amateure und Profis


Anmeldung

2.11.21 19:00 Uhr Eröffnungsgala

Hereinspaziert!
Den Auftakt des Festivals bildet wie gewohnt die Eröffnungsgala, zu der alle angereisten KünstlerInnen einen Ausschnitt ihres Programmes für Sie präsentieren werden.
Voraussichtlich mit dabei sind Mangano-Massip (FR), Los Escultores del Aire (ES), Carlos Martínez (ES), Kanglei Mime Theatre (Indien) und Marko Stojanovic (Serbien).

Tickets

3.11.22 19:00 Uhr
Skin poems for a cosy house, Los Escultores del Aire (Spanien)

Dünnhäutig: Das „Hautgedicht für ein gemütliches Haus“, so in etwa der skurrile Titel, ist im ersten Jahr der Corona-Pandemie entstanden. Welttheater aus Katalonien um Tod und Leben, getanzte Pantomime zu traumhaften Klängen.
Ein Wohnzimmer, Möbel, ein Ehepaar. Sie leben ihren Alltag, stehen auf, gehen arbeiten, kommen müde nach Hause, und am anderen Morgen wieder das Gleiche. Dann erscheint er zu ihrem Geburtstag zu spät, die Feier ist völlig misslungen. Im Streit lässt er sie gehen, ohne Abschied. Und sieht sie nie wieder.
„A Skin Poem“ erzählt von den Tagen nach ihrem Unfalltod, der noch am Tag ihres Streits geschah. Lassen Sie sich ein auf den Weg zu den fünf Stationen der Trauer: Verleugnung, Wut, Verhandlung, Depression und Akzeptanz. Ein Stück, das über den Tod spricht, um dem Leben zu huldigen, voller Widerstandskraft, Einfachheit und Hoffnung.
Musik und Tanz prägen das Ensemble aus Spanien. Das Körpertheater aus Barcelona hat seine Wurzeln in Pantomime und zeitgenössischem Tanz (mehr hierzu siehe Workshop 29./30.10.)
Dauer: 1 Stunde

Tickets

Trailer

4.11.22 20 Uhr
Les Aimants
Compagnie Mangano-Massip (Frankreich)

Körper wie Gemälde, gezeichnet durch Licht- und Schattenspiele. Eine Choreographie mit überraschenden Aktionen auf wundervollen Flügen der Poesie.
Ein Paar. Erste Emotionen im Erwachsensein des Lebens, in der Intimität des Zimmers oder im Licht einer Straßenlaterne. Ein seltenes und intensives Schauspiel der Liebe. Massip schreiben mit ihren Körpern ein Gedicht voller ironischer Aktionen. Wie viel Wahrheit steckt in diesem großartigen Spiel? Lassen Sie sich ein auf Momente der Entmutigung, Traurigkeit, übergriffigen Gewalttätigkeit ebenso wie der Leichtigkeit, Sinnlichkeit und des Humors. Ein Theater der Notwendigkeit und der Wahrheit.
Sara Mangano und Pierre-Yves Massip lernen sich 1994 in der Pantomimenschule von Marcel Marceau kennen. Gemeinsam wollen die weite Welt ihrer Phantasie erkunden. „Wir arbeiten mit der Dramatik der Bewegung, die unser alltägliches Leben mit all seinen kleinen Höhen und Tiefen widerspiegeln“, meinen die beiden.
Erleben Sie diese episch-lyrische Reise als eine Offenbarung ganz eigener Gedanken.

Dauer: 1 Stunde

Tickets

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Trailer

5.11.22 17 Uhr
Alice in the Wonderbox
Compagnie Mangano-Massip (Frankreich)

Avatare, falsche Identitäten, Fake News, der Traumprinz oder die Superchallenge, die sich in tödliche Fallen verwandeln. Alice heute, Wunderland in der Box.
Sobald Alice das Display ihres Handys berührt, ist sie auf einer virtuellen Reise zu ihrer Identität. Wirklichkeit und Schein verschmelzen ineinander. Frei nach dem Werk von Lewis Carrol begegnen Sie in diesem Stück einer lachenden und rätselhaften Katze, einem ungeschickten und charmanten weißen Prinzen und lustigen mutierten Figuren.
Das von einem 4er Ensemble gezeigte Stück ist durch Begegnungen, Diskussionen und Interviews mit jungen Menschen, die im digitalen Zeitalter geboren wurden, entstanden.
Folgen Sie Alice auf ihrer Suche nach Identität, nach ihrer Menschlichkeit – zwischen gestischem Theater und Masken, Marionette und digitaler Kunst, in der Anmut der Gesten und ihren verwirrenden Gefühlen.
Dauer: 1 Stunde, 15 Minuten

Tickets

Trailer

5.11.22 20 Uhr
Vitamimo
Carlos Martinez (Spanien)

Harmloses Spiel gerät unvermittelt in menschliche Abgründe – das Abenteuer einer 40-jährigen Forschungsreise des spanischen-Meisters der Mimik und Gesten durch das Land der Stille.

Lassen Sie sich von den stillen Bewegungen eines einzelnen Mannes im Scheinwerferlicht in eine Welt entführen, in der ein scheinbar harmloses Spiel an menschlichen Abgründen rührt und Alltäglichem ein Zauber von Ewigkeit anhaftet. Wer bei seiner Vorstellung Tränen lacht, schenkt seiner Seele Vitamine.
„Vitamino“ ist ein Geschenk an das Publikum zum 40. Bühnenjubiläum des Pantomimen aus Barcelona. Im Programm erleben Sie eine Auslese aus acht ausgereiften Bühnenprogrammen, die der Weltklasse-Pantomime im Laufe seiner Karriere spielte.
1982 hatte sich der Carlos Martinez aufgemacht, die Pantomime lebendig zu halten. Der junge Künstler verzichtete auf Requisiten, Kostümwechsel, Text und Sprache, um einzig mit weiß geschminktem Antlitz eine einzigartige Theaterwelt auf die leere Bühne zu zaubern.
Nach 40 Jahren auf Tour in mehr als 40 Ländern auf vier Kontinenten sprengt Martínez noch immer die Grenzen unserer Vorstellungskraft, bringt uns zum Lachen und Weinen

Dauer: 2 Stunden

Tickets

6.11.22 13:00 & 14:30 Uhr
Baby Laterna
LaternaMagika (Tschechien)

Das unbedingte Muss für Kleinkinder mit ihren Eltern: Pantomime-Show im Theater
Die Aufführung richtet sich an die Kleinsten ab einem halben bis zu drei Jahren. Laterna Magika versteht sein Handwerk als avantgardistisches Theater der „Neuen Szene“ in Prag. Dem tschechischen Nationaltheater angeschlossen, verflechtet es überaus originell Darstellungsformen aus Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime.
Seit 1958 prägt die Compagnie in Prag die Tradition des Schwarzen Theaters, dessen Wurzeln im japanischen Puppenspiel liegen. Ursprünglich war es als repräsentatives Projekt der damaligen Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik (ČSSR) für die Expo 58 gedacht. Der propagandistischen Orientierung zum Trotz feierte das Theater schon im selben Jahr wie auch zur Expo 1967 große Erfolge.

Kinder bis 3 Jahre haben freien Eintritt.

Dauer: 45 Minuten

Tickets

Trailer

6.11.22 19:30 Uhr
Cheitheng
Kanglei Mime Theatre (Indien)

Großes Epos aus Indien: König löst mit Fehlschuss Kette von Verhängnissen aus: Mit „Cheitheng“ (Qual/Schmerz) wird das Publikum in eine andere Kultur und Zeit versetzt. Anlässlich der 75-jährigen Unabhängigkeit Indiens erhält diese hierorts einmalige Vorstellung Einzug in das Festival.
„Cheitheng“, 2005 als experimentelles Pantomimenspiel entstanden, fand vielerorts Bewunderung, darunter in Südkorea und Griechenland. Das Stück basiert auf einer Episode aus dem großen indischen Epos Ramayana. Der berühmte, mächtige Herrscher König Dasaratha von Ayodhya begeht bei der Jagd im dichten Dschungel einen großen Fehler. Versehentlich trifft er Sharvankumar. Der ist das einzige Licht in der dunklen Welt seiner blinden Eltern. Den vermeintlichen Mörder belegen sie mit einem Fluch. Unter den Qualen der Trennung von seinem Sohn Rama verendet der König.
Kanglei Mime Theatre Repertory, Imphal wurde 1987 gegründet und entwickelte sich seitdem zu einem Zentrum für Kunstliebhaber, Enthusiasten und kreative Künstler der darstellenden Kunst. Als einzige professionelle Pantomime-Theatergruppe in Manipur ist sie eine der führenden Compagnien in ganz Indien.

Dauer: 1 Stunde

Tickets

29./30.10.22 10-15 Uhr Werkstatt mit Mai Rojas aus Barcelona

Ausgedacht und selbst gemacht: Als Aufwärmung für das Pantomimefestival verleitet Mai Rojas dazu, sich kleine Stücke auszudenken und zu spielen. Ausschnitte sieht das Publikum in der Eröffnungsgala.
Vorstellungskraft und Spielsinn lockt der aus Puerto Rico stammende Mime und Tänzer Mai Rojas in dieser 2-tägigen Pantomime-Werkstatt heraus. Egal, ob Sie bereits im Spielen geübt sind oder gerade Ihr Talent entdecken, für die Teilnahme gibt es keine Bedingung – außer der Neugier, sich selbst und andere in Bewegung und Ausdruck zu erleben.


Aus ersten Ideen werden Sie unter Rojas´ Leitung kleine Szenen in Pantomime und Tanz komponieren und spielen lernen. In zehn Stunden gemeinsamer Arbeit wirken Sie nicht nur an der Auswahl des Themas mit und entspinnen Ihre kleine Geschichte, sondern beteiligen sich an der gesamten Inszenierung bis hin zur Wahl von Kostümen und Musik.
Das Konzept geht auf das Körpertheater Los Escultores del Aire („Bildhauer der Lüfte“) mit Sitz in Barcelona zurück. Mai Rojas leitet das Theaterunternehmen gemeinsam mit der Tänzerin, Choreografin und Theaterpädagogin Raffaella Crapio.

„Die Mission von Los Escultores del Aire ist es, seine eigene Art des Kunstverständnisses durch Shows und Workshops zu teilen, mit dem Wunsch, die Herzen der Menschen durch die universelle Sprache der Bewegung zu begeistern und zum Schwingen zu bringen. Ihre Arbeit beruht darauf, verschiedene darstellende Künste miteinander zu verbinden.
Jeder Körper hat eine Geschichte zu erzählen, und Los Escultores del Aire bietet einen Raum der Begegnung und des Austauschs, der zwischen dem Darsteller und dem Zuschauer lebt und atmet. Mit seinen Trainingsworkshops geht der Spanier auch in die Online-Welt und baut internationale Brücken, wo physische Grenzen den realen Kontakt mit unserer Gemeinschaft erschweren.“ (escultoresdelaire.com)

Dauer: 2 x 5 Stunden

Ort: Projekttheater Dresden, Louisenstraße 47, Spiegelsaal
Anmeldung: info@mimedresden.de
Teilnahmegebühr: 100 Euro, ermäßigt 80 Euro

Fällt aus:
5.11.22 13-15:00 Uhr
Workshop mit Ekaterina Varlakova (Russland)

Über dich selbst … ohne Worte
Lernen Sie in dieser Werkstatt mit der Gruppe MiMinor aus St. Petersburg einfache Werkzeuge des nonverbalen Erzählens verstehen.
Darstellungsformen aus Genres wie moderne Pantomime, Clownerie oder physisches Theater werden Ihnen in Einzel- und auch Gruppenarbeit vermittelt. Am Ende des Workshops werden Sie eine ganz eigene, neue Seite in Ihrem persönlichen Skizzenbuch besitzen. Angesprochen sind neben Laien und professionellen Darstellern alle an Pantomime Interessierte.

Dauer: 2 Stunden,
Ort: wird noch bekannt gegeben

Anmeldung: info@mimedresden.de
Teilnahmegebühr: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro

6.11.22 11-13 Uhr
Workshop mit Compagnie Mangano aus Frankreich


In diesem Workshop werden Sara Mangano und Pierre-Yves Massip
speziell an Körpermetaphorik, Bewegungsanalyse und Kontaktarbeit arbeiten.

Die pädagogische Arbeit der beiden KünstlerInnen zielt darauf ab, die ganze Bandbreite des körperlichen Ausdrucks eines Schauspielers, die Nuancen der Bewegung und die dramatische Geste zu entdecken.
Inspiration und Basis ihrer lebendigen und zeitgenössischen Pantomime sind dabei die Strenge von Etienne Decroux, der poetische Ausdruck von Marcel Marceau und das analytische Drama von Jacques Lecoq.

„Eine Geste reicht nicht aus, sie muss mit einem Gedanken verbunden sein, und das Bild, das dieser Gedanke beschreibt, muss streng sein, damit ein Stil entstehen kann.“ Marcel Marceau

Ort: Projekttheater Dresden, Louisenstraße 47, Spiegelsaal

Anmeldung: info@mimedresden.de

Teilnahmegebühr: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro

6.11.22 13:30-15:00 Uhr
Masterclass mit Carlos Martinez aus Barcelona


Allein mit dem Körper und dem Gesichtsausdruck stellt der Pantomime Charaktere, Situationen und Gefühle dar. Carlos Martínez vermittelt, worauf es bei dieser darstellenden Kunst ankommt. Es ist die Kombination aus Füßen, Händen und Gesichtsausdruck, die hier in Einzelschritten aneinandergereiht werden. Die Füße als Ausdruck einer Persönlichkeit, die Hände, um Gegenstände darzustellen, das Gesicht für Gefühle. Das alles vermittelt Carlos Martínez mit Charme, Geduld und guter Laune. Der Workshop richtet sich an TeilnehmerInnen jeglichen Alters (empfohlenes Mindestalter: 18 Jahre), mit und ohne Vorkenntnisse.

Ort: Projekttheater Dresden, Louisenstraße 47, Spiegelsaal

Anmeldung: info@mimedresden.de

Teilnahmegebühr: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro

Die Förderer

Kulturamt Dresden

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gefördert durch die Dresdner Stiftung für Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

KdFS

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Institut Francais Berlin

Mit freundlicher Unterstützung des Institut francais und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA.

Im Rahmen von OBJETS & MARIONNETTES. FOKUS 2020

BDAT

Gefördert über den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln des Auswärtigen Amtes

Stadtbezirksamt DD Pieschen

Gefördert durch das Stadtbezirksamt Dresden Pieschen.

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfond

Gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond

Sponsoring

Helfen Sie mit, die Weiterführung des Internationalen PantomimeTheaterFestivals zu unterstützen.
Seit den 1982 erstmalig stattfindenden Pantomime Werkstätten, hat sich die Tradition bis heute erhalten. Neben Marcel Marceau, Slava Polunin und Clown Dimitri standen seither zahlreiche Darsteller auf Dresdens Bühnen.
Unser Verein ist gemeinnützig und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.
Als Fördermitglied (monatlicher Mitgliedsbeitrag freier Wahl) oder durch einmalige Spenden werdet Sie zum Unterstützer!
(1)
Bitte überweisen Sie den Betrag auf unser Vereinskonto:
Mimenstudfio Dresden e.V.
Kontoverbindung: IBAN: DE61 8505 0300 3120 0009 99, BIC: OSDDDE81XXX
Betreff: Euren Namen, Spende
(2)
Bitte schreiben Sie eine Email an info@mimedresden.de mit den folgenden Textbausteinen:

Betreff: Spende für die Arbeit des Mimenstudio Dresden e.V.
Hiermit kündige ich / kündigen wir die Übergabe einer Spende auf das Konto des Mimenstudio Dresden,
IBAN: DE61 8505 0300 3120 0009 99 in Höhe von … €, die wir bis zum … einzahlen werden. Ein Zuwendungszweck / eine Zweckbestimmung wird nicht vorgegeben / wird vorgegeben für das Projekt … .
Bitte senden Sie mir / uns eine Spendenbescheinigung im Sinne des § 10b des EStG zu. Beste Grüße

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!